Sitemap

Geografie Japans

Japan ist eine Inselkette, die aus mehr als 6,800 Inseln besteht.
Ausser vier Hauptinseln sind aber die meisten davon sehr klein. Die Inseln Japans erstrecken sich von Nordost nach Südwest über 3.500 km. Daher ist das Wetter von boreal bis subtropisch sehr unterschiedlich. Der grosse Teil von Japan liegt aber in der gemässigten Zone mit vier deutlichen Jahreszeiten.


Größere Kartenansicht

Tokio liegt auf 140 Grad östlicher Länge und 36 Grad nördlicher Breite, ungefähr in der Mitte der Inseln Japans.

Zwischen den Regionen, am Japanischen Meer entlang und auf der Seite des Pazifischen Ozeans, gibt es auch Unterschiede im Klima wegen des Gebirges, das zwischen beiden Regionen liegt. Im Winter gibt es auf der Seite vom Japanischen Meer viel Schneefall, und dagegen ist es in der pazifischen Region sonnig und trocken. Im Sommer ist es in der Pazifischen Region heisser und feucht.

Ungefähr 70% des Landes sind Berge und Wälder, und flaches Land ist begrenzt. Deshalb ist die Bevölkerungsdichte sehr hoch, in der Metropole Tokio mehr als 5,500 pro Quadratkilometer.

Japan liegt am Schnittpunkt mehrerer tektonischer Platten, und deswegen ist es eines der am häufigsten von Erdbeben heimgesuchten Länder der Welt.
Für Japaner ist Erdbeben das furchtbarste Desaster. Mit etwas Humor sagt man, was zu fürchten ist: Erdbeben, Donner, Feuer und Vater.

suhi selber machen auf www.sushirezept.ch

März
3月(Sangatsu)
弥生(Yayoi)


Nationalfeiertage in Japan

20.03.13
Frühlingsanfang


© 2017/8/20 Japanport.eu - All rights reserved